Aufgedeckt: Seit 2015 unzählige deutsche Kinder an Langeweile in den Ferien verstorben

Liebes Deutschland deckt auf,
na das schlägt doch dem Fass den Boden aus. Da traut sich die AWO-Kiel neben Spielgruppen, dem Miniclub, Ausflügen für finanziell Benachteiligte, Hilfsfonds, Tagesmutterangeboten, Sprachförderung oder Hortbetreuung für „euren“ deutschen Nachwuchs, einfach so ein Ferienangebot für Flüchtlingskinder anzubieten, bei dem eure Kinder gern teilnehmen dürfen, wenn denn noch Platz ist. Ja sagt mal, geht es noch? 


Wie kann es nur sein, dass auch mal an andere gedacht wird, solange ihr den Hals noch nicht voll habt?
„Sauerei[…]![…]

Die AWO […][–] Arbeiterwohlfahrt degradiert deutsche Kinder zu Menschen zweiter Klasse!

[…]Schluss mit der Diskriminierung der einheimischen Bevölkerung.

Das hat nichts mehr mit ARBEITER WOHLFAHRT zu […][tun]!

Liken und Teilen!“
Tipp: Die Sprachförderung solltet ihr dringend in Anspruch nehmen, eine Denk- und Empathieförderung könnte euch allerdings auch nicht schaden!
Bleibt zu hoffen, dass eure Kinder nicht auch solche neidgeplagten Gierlappen werden, wie ihr es seid.
Diskriminierende Grüße.

Eure #HoGeSatzbau
Quelle: facebook.com/1620295554907676/photos/a.1620352778235287.1073741828.1620295554907676/1628429244094307/?type=3