An die deutsche Frau…

Zuallererst eine Trigger Warnung für Frauen, denen bereits sexualisierte Gewalt angetan wurde. Lest diese Korrektur besser nicht!

Hallo Michael Hochheim,
so als aufrechter Patriot aus dem fortschrittlichen Deutschland, weißt du sicherlich besser als all die Anderen, was es heißt, dich gewählt und gebildet auszudrücken und Frauen mit Würde und Respekt zu behandeln, richtig?
Darum würdest du sicherlich auch niemals solche Worte, wie die Folgenden, unter einem Bericht zu einer Vergewaltigung schreiben.

„[H]ahaha[,][…] das finde ich gut[!] [H]offentlich haben sie das schwanzgeile [L]uder richtig in den [A]rsch gefickt[! Das] gehört [mit ]allen deutschen dummen [H]urenweibern [gemacht, ]die sich mit denen einlassen[.] [W]underbar[!]”

Tipp:
1. Nomen werden stets groß geschrieben. Man erkennt sie daran, dass man ihnen stets einen Artikel voranstellen kann. Beispiel: das Luder, der Arsch, die Hurenweiber
2. Satzzeichen strukturieren Sätze und sind wichtig in jedem Text.

Arschige Grüße.
Deine
#HoGeSatzbau

Quelle:
http://ift.tt/2ba00rd via Hooligans Gegen Satzbau http://ift.tt/2b9PPCD

Older Post