Anne Wand und Feuer

Lieber Dietrich Sepp Ceolan,

hast du schon mal den Begriff Doppelmoral gehört?

Vier Beispiele:

– Der Sänger einer ehemaligen Neonaziband feiert Chart- und Echo-Erfolge.

– Ein wegen Drogenkriminalität verurteilter Mann aus Dresden führt eine bejubelte Bürgerbewegung an.

– Eine Band, die in ihrer Jugend mal gegen Türken hetzte, ist vielgefeierter, unpolitischer Vorzeige-Deutschrock.

– Ich habe mal mehreren Polizisten meinen blanken Hintern gezeigt, wurde verurteilt und kenne nun trotzdem einige Polizisten persönlich, die mir nicht böse sind. Heute sehe ich das alles etwas differenzierter.

Und was hast du schon so angestellt, was dir jeglichen Zuspruch in alle Ewigkeiten verwehrt? Einen Punksong hast du vermutlich nicht geschrieben.

Was hat Herr Maas getan? Er hat aktuell stattfindendes Engagement gelobt, ohne dabei in der Vergangenheit von irgendwem nach Fallstricken zu suchen. Dafür forderst du nun seine Exekution.

Ok, das ist wenigstens konsequent… doof.

„[Herr Maas, Sie gehören] […][a]n[…] [die] Wand […][gestellt]!“

Tipp: Wenn man sich schon als Richter (und Henker) aufspielt, dann doch wenigstens so artikuliert, dass man dieser tragenden Rolle auch gerecht wird.

Exekutive Grüße
Deine #HoGeSatzbau

Quelle: http://ift.tt/2bkfby1 via Hooligans Gegen Satzbau http://ift.tt/2bkHpyf