Die AfD auf Kinderfang

Liebe AfD Kinder,

ach Mensch, da bekomm ich ja fast Muttergefühle, wenn ich euren Text lese. Fast. Aber wirklich nur fast. Denn ich höre ja nicht beim ersten Beitrag auf zu lesen. Gleich danach schreibt ihr Pamphlets gegen die Linken mit ihren „Schandtaten” und „Fakeaccounts”, welche sie selber „abonnieren”, über „Meinungsfreiheit” und „die jüngere Generation“, um dann ausschließlich nur noch Beiträge von Gunnar Lindemann MdA (zum Beispiel ein Stellenangebot für eine Stelle der AfD Fraktion im Abgeordnetenhaus) und des AfD Bezirksverband Marzahn-Hellersdorf zu teilen. 

„Viele verstehen es nicht[.] [I]ch habe als 13[…]jähriger eine AfD[-] Kinder[…][s]eite ge[…][gründet] und wollte einfach meine Meinung und die [m]einer Freunde zeigen[.] [N]un eskalierte es [so, ]das[s] auch Erwachsene kamen[.] [M]ein Vater durfte[ mitmachen,] um mir zu helfen[…].
Ich finde es [t]raurig[,] das[s] man denkt[,] das[s] die große AfD das hier gegründet hat.[ ]Ich wollte lediglich[,] das[s] andere Kinder kommen und auch ihre Meinung zeigen[…]. Es könnte [dann ]ja auch SPD[-]Kinder[…][ und ]CDU[-]Kinder […]geben . 
Schade[,] das[s] manche es nicht verstehen[.]”

Jetzt haben wir doch noch ein paar Fragen und Überlegungen:
1. Welcher 13jährige bezeichnet sich selbst noch als Kind?
2. Und welches Kind benutzt ein solches Vokabular?
3. Solltest du ein Kind sein, woher kommt deine starke Verbindung zu Lindemann?
4. Und wäre es bei deiner Rechtschreibung nicht angebrachter lieber die Schule zu besuchen?
5. Nur mal angenommen, du bist gar kein Kind und stattdessen würde sich hier nur irgendjemand als Kind ausgeben, welches Ziel verfolgt dieser dann mit dieser Seite?
6. Geht hier die AfD auf Kinderfang?
7. Wie wichtig ist der AfD der Kinderschutz?
8. Sollte man einem Kind nicht vorerst ein grundlegendes Wissen über Moral, Menschlichkeit, die Welt, gesellschaftliche Themen und viele andere Dinge beibringen, bevor es parteipolitisch funktionalisiert wird?

So viele Fragen und uns würden noch so viele mehr einfallen. Aber vielleicht sollte man diese lieber direkt an den Seitenbetreiber richten. 

Kindische Grüße. 
Eure
#HoGeSatzbau

Quelle:
facebook.com/permalink.php?story_fbid=610897212452404&id=553024454906347