Frei, sozial und unwahrscheinlich günstig

Liebe Bürgerinitiative „Wir lieben Thüringen“,
lieber David Sommerfeld aus Sachsen-Anhalt,

wir hatten ja heute bereits einen kleinen Informationskurs zum Thema kreative, aufrechtdeutsche Zahlenverdreherei.

Da ihr ja, wie so oft beteuert, keine Nazis seid, gehen wir davon aus, dass ihr lediglich das Preisschild an eurem Banner vergessen habt, als ihr heute den Spaziergang durch Berlin getätigt habt.

wirliebenthueringen
14,88€ für einen Banner ist wirklich außerordentlich günstig, ihr seid richtige Sparfüchse. Um ernstgenommen zu werden, solltet ihr jedoch nicht bei der Verwendung der deutschen Sprache sparen.


„Wer kommt [h]eute mit nach Berlin[?] Die Bürgerinitiative [„][W]ir lieben Thüringen[”] ist […][m]it dabei[…]![…]”

„Bürgerinitiative [„][W]ir lieben Thüringen[”]
[…]
Frei[…], [s]ozial und [n]ational
Wir für Gera 14/88”

Tipp:
Die Wahl des richtigen Satzzeichens ist gar nicht so schwierig, wie sie vielleicht im ersten Moment erscheint. Bei einer Frage verwendet man ein Fragezeichen, bei einem herkömmlichen Satz reicht ein Punkt und bei einem Ausruf ist ein Ausrufezeichen angebracht. Die Kombination „.!?” gibt es nicht. Nie.

Solltest du Fragen haben, ruf uns gerne an. Ach nein, DU hast ja UNSERE Nummer gar nicht.

77 heißt Grüß Gott, 88 Nazischrott.
#HoGeSatzbau

Quellen:
facebook.com/david.sommerfeld.583/posts/711182899037438

facebook.com/photo.php?fbid=711552479000480&set=pcb.711552585667136

Fotograf (Foto rechts unten):
Olaf Sundermeyer
olaf-sundermeyer.com