Halle-Patrioten hauen zu

500 Aufrechtdeutsche wollten gestern vollmotiviert an einem Spaziergang zur Rettung der Nation der Partei „Die Rechte” in Halle teilnehmen. Sie waren wirklich fürchterlich frustriert, als dieses nicht klappte, weil sich ihnen 4000 Menschen, die nicht gerettet werden wollten, in den Weg stellten.
Das kann sich das selbsternannte Volk doch nicht gefallen lassen. Und was machen die Kinder-, Frauen- und Deutschenretter, um Frust abzubauen?

Draufhauen. Richtig. 

Eine Handvoll Vaterlandsretter entlud ihre Energie mit Eisenstangen und Reizgas an einer völlig willkürlich ausgewählten Gruppe Jugendlicher, die weder mit der Demo, noch mit der Gegendemo etwas zu tun hatte, und eigentlich nur auf dem Weg zum Grillen war. 

Ihr Patrioten, wir würden uns wirklich sicherer fühlen, wenn ihr endlich aufhören würdet, uns zu retten. 

Wenn sich euch die achtfache Menge an Menschen in den Weg stellt, so seid ihr maximal ein Völkchen. 

Wenn ihr auf Schwächere einschlagt, so seid ihr weder friedlich, noch Retter oder Beschützer, sondern armselige, kleine deutschländer Würstchen.

#HoGeSatzbau

Quelle:
blog.zeit.de/stoerungsmelder/2017/05/02/versuchter-totschlag-nach-naziaufmarsch-in-halle_23621