July 27, 2016 at 09:16AM

Liebe Ewa Dresel,

wir möchten deine Unterrichtseinheit mit einem Vergleich beginnen. Vielleicht verstehst du dann besser, warum ausgerechnet du auf unserem Seziertisch gelandet bist.

1. Wir sind nicht in der Lage, die guten von den schlechten Hartz IV-Empfängern, die Bedürftigen von den Schmarotzern zu unterscheiden. Die fressen uns alle nur die Haare vom Kopf. Darum müssen wir alle Sozialleistungen streichen.

Oder:

2. Wir sind nicht in der Lage, gute Juden von schlechten Juden zu unterscheiden. Eine Rattenplage bleibt eine Rattenplage. Es geht um unser Geld. Darum müssen wir das ganze zionistische System vernichten.

Und jetzt du:

„Ich denke[,] sich erschüttert zu zeigen[,] oder strenge Kontrollen an[zu]kündigen[,] reicht nicht[.] […][W]ir sind nicht in der Lage[,] Terroristen von […][N]icht[-]Terroristen[,] Schläfer von […][N]icht[-]Schläfer[n,] genau wie gute und böse Ameisen [voneinander] zu unterscheiden[.] […][E]s geht uns an den Kragen[,] und [dar]um [den] eigenen Kopf zu retten[,] und zwar buchstäblich[.] [Darum] muss man alle raus[…]schmeißen [.] […]“

Tipp: Du solltest lernen zu unterscheiden. Wenn schon nicht, dass man Menschengruppen, egal welcher Art, nicht kollektiv verurteilen sollte, dann wenigstens, ob sich deine Gedanken wirklich lohnen veröffentlicht zu werden oder nicht. Irgendwann unterscheidet nämlich auch bei dir niemand mehr, dann landest du womöglich noch in einer Schublade mit irgendwelchen Rassisten, die sind alle braun und stinken.

Apropos Unterschied:
Um deine Sätze voneinander unterscheiden zu können, solltest du sie mittels Satzzeichen voneinander trennen. Zusätzlich werden Satzanfänge immer großgeschrieben, was ebenfalls zur Unterscheidung beiträgt.

Unterschiedliche Grüße
Deine #HoGeSatzbau

Quelle: http://ift.tt/2a8KXz4 via Hooligans Gegen Satzbau http://ift.tt/2a3U3vh

Leave a Reply

Your email address will not be published.