July 29, 2016 at 08:58AM

Guten Morgen Beatrix von Storch,

schön, dass Sie pünktlich zum Unterricht erschienen sind. Unser heutiges Thema ist die Meinungsfreiheit. Schade, dass Sie sich nicht mittels Recherche und Literaturstudium ausreichend auf Ihren Aufsatz vorbereitet haben.
Sechs, setzen.
Schlau klingen setzt Schlausein voraus.

„Jetzt ist es amtlich: die Bundesregierung will die Meinungsfreiheit abschaffen, also das für eine freiheitliche Demokratie schlechthin konstituierende Grundrecht überhaupt. [Die Äußerung der eigenen] Meinung ist nur […] zulässig, wenn [sie] […][„]sachlich[…][”] und […][„]ohne Angriffe[…][” erfolgt]. Unglaublich. Passen die sich jetzt ihrem großen Verbündeten an, Diktator Erdogan? Oder sind die alle auf Crack?[…] [Meine Storchenwelt besteht aus so vielen] F[ragen]!

Tipp:
1. Die Einschränkungen zum Thema freie Meinungsäußerung finden Sie im Artikel 5, Absatz 2 des Grundgesetzes.
„Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.”
2. Jede Art von Diskussion sollte sachlich, unter Verwendung von Argumenten und stets respektvoll erfolgen. Zumindest wenn man ernstgenommen werden und nicht wie ein Storch im Salat rumstaksen will.

Amtliche Grüße.
Ihre
#HoGeSatzbau

Quelle:
http://ift.tt/2asCjxT via Hooligans Gegen Satzbau http://ift.tt/2aCJhyF

Leave a Reply

Your email address will not be published.