Masterplan: Saufen statt demonstrieren.

Letzteres missfiel vor allem jenen Dortmunder Neonazis aus dem Spektrum der Partei „Die Rechte“, die zuvor für die Veranstaltung die Werbetrommel gerührt hatten. „Einen Teil der Angereisten schien das Angebot an Bier und Spirituosen im Hauptbahnhof mehr zu begeistern als das Rahmenprogramm, so dass sich eine ,Parallelveranstaltung‘ entwickelte, die aus dem Konsumieren größerer Mengen Alkohol bestand“, resümierten sie. 

Proaktiv werden: https://www.facebook.com/NigeBida
Mehr dazu: http://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/gemeinsam-stark-rechte-hools-auf-biersuche