Nazi wieder positiv besetzen

Guten Morgen Stephan Brandner,

Hach, wir kennen das. Gesperrtwerden ist nicht schön. Es ist sogar außerordentlich unfair, dass Sie als Abgeordneter der AfD im Landtag Thüringen gesperrt wurden, nur weil Sie das deutsche Recht etwas zu weit dehnten. Dabei wollten Sie doch nur ein klein wenig Selbstjustiz üben. Da ist es absolut nachvollziehbar, dass Sie nun auf Ihr Zweit- und Drittprofil zurückgreifen müssen, um Ihre Hetz…, äh, wir meinen Propag…, nein, politischen Inhalte zu verbreiten. 

„Schluss mit der dämlichen NAZI-K[eule].[ ]Sie zieht nicht mehr.[ ]Niemand kann sich mehr vor der Wahrheit verstecken.[ ]Es ist Zeit für den ([g]ewaltfreien) Widerstand[…]![…][ ]BITTE TEILEN[…]! […]
Nazi: 
Abkürzung für
 N-achvollziehbare 
 A-nsichten
 Z-ur 
 […]I-mmigrationspolitik”

Tipps und Fragen:
1. Sie haben ein massives Leerzeichenproblem. Inwieweit dieses mit anderweitiger Leere zusammenhängt, sollten Sie dringend untersuchen lassen. 
2. Verstehen wir Ihr Anliegen richtig, dass Sie die Bezeichnung „Nazi” im Sprachgebrauch wieder positiv besetzen wollen?
Wahrhaftige Grüße. 

Ihre
#HoGeSatzbau

Quelle:
facebook.com/pit.ott.1/posts/254825084938289

Newer Post
Older Post