NPD für Menschenrechte 

Kennt ihr den?

Tritt die NPD vor den Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg, weil sich die Mitglieder stigmatisiert fühlen. 
Achso, nee, das war ja gar kein Witz. Sowas kann man sich gar nicht ausdenken. 

„Der rechtsextremen Partei ist es nicht gelungen, sich in Straßburg Verfassungstreue bescheinigen zu lassen.[…]
In ihrer Beschwerde argumentierte sie, ihre Mitglieder würden „stigmatisiert“, die Partei an ihrer Arbeit gehindert.”

Zum Nachlesen:
zeit.de/gesellschaft/2016-10/npd-strassburg-menschenrechtsgerichtshof-grundgesetz-verfassung

#HoGeSatzbau