Prozente, Prozente, Prozente

Lieber Karl-Heinz Lenz,

wenn von 100 Leuten fünf die Prozentrechnung nicht beherrschen, von weiteren 100 ebenfalls fünf, von weiteren 100 ebenfalls fünf und von weiteren 100 ebenfalls fünf, dann sind das 20 Leute von 400, also 20% nach Ihrer Logik.

„Antwort: Viele fragen mich, wie ich auf 20% für die AfD in SH komme, wenn doch die Umfragen bei 5% liegen. Das stimmt, aber wir haben bei Forsa 5%, bei Infratest 5%, bei der Forschungsgruppe Wahlen 5% und bei GMS 5%. Zusammen sind das 20% – schließlich fragen die doch nicht die selben Leute. Und mich haben die noch nie befragt. :-)“

Ja, so ist das. Ganz bestimmt.

Oder doch nicht? Alternative Mathematik.

Jetzt haben Sie (selbsternannter Schriftsteller) uns gestern schon bewiesen, dass Sie für „Alice Weidel (Nazi-Schlampe)“* bereit sind einen Sprachwandel in kauf zu nehmen. Heute zeigen Sie uns eindrucksvoll den Wandel der Mathematik. #Luegenprozente

Wir sind sicher, Albert Einstein wäre stolz auf Sie.

Wir freuen uns jedenfalls auf Ihre weiteren, erhellenden Erkenntnisse.

Ihre #HoGeSatzbau

Quelle: facebook.com/karlheinz.lenz.90/posts/1586723804682710

*Zitat Karl-Heinz Lenz: facebook.com/LenzKalle/posts/1894136567465445:0