Schiffe versenken mit der Identitären Bewegung

Hallo Identitäre Bewegung,

Gesellschaftsspiele finden wir super. Spielen regt das Gehirn an, fördert logisches Denken und soziale Kompetenzen. Es wäre jedoch wirklich ratsam, dass ihr „Schiffe versenken” vorerst mit Stift und Papier am heimischen Kacheltisch spielt, bevor ihr euch ziemlich unbedacht aufs weite Meer hinaus traut. Euer Bedürfnis Pirat zu spielen, können wir nachvollziehen, auch wenn ihr so langsam aus dem Alter raus sein solltet und ihr so ein wenig naiv daherkommt.

„[…] Wir überwachen die Aktivitäten der NGOs, hören alle Funksprüche ab und dokumentieren mögliche Zusammenarbeit mit den Schleppern. Wir alarmieren die Küstenwache, wenn sie in ihre Hoheitsgewässer geraten und greifen ein, wenn etwas Illegales geschieht.
Sollten wir ein Notsignal bekommen, werden wir die Menschen selbstverständlich retten und alles tun, damit sie an die afrikanische Küste zurückgebracht werden. Die verlassenen Boote der Migranten werden wir konsequent versenken, so dass sie von den Schleppern nicht mehr verwendet werden können. […]”

Tipps und Fragen:
1. Boote versenken verursacht starke Verunreinigungen des Meeres. Die Treibstoffe laufen aus, Plastik- und Metallteile verteilen sich, was dafür verantwortlich ist, dass Tiere sterben.
2. Welches Recht habt ihr, andere Menschen zu überwachen und wo ist dieses Recht verankert?
3. Die libysche Küstenwache ist für Ihren Kooperationswillen und ihren Kuschelkurs bekannt. Sie werden euch sicherlich mit offenen Armen empfangen und sich freuen, euch zu sehen.
4. Bevor ihr die Boote versenkt, was passiert mit den Menschen? 30 Personen könnt ihr auf eurer Boot aufnehmen. In den Flüchtlingsbooten sind oft hunderte von Menschen. Habt ihr eine Idee, was passiert, wenn ihr euch den Booten nähert?
5. Angenommen ihr trefft auf ein kleines Boot, nehmt die Menschen auf, zerstört ihr Boot, ändert den Kurs und steuert auf die libysche Küste zu. Was denkt ihr, was die Menschen auf eurem Boot tun werden? Wie wollt ihr das verhindern? Was passiert mit euch und eurem Boot, wenn ihr in libyschen Gewässern rumgondelt und was mit den Menschen, wenn ihr sie in Libyen „abliefert”?

Also nun mal „Butter bei die Fische”. Diese paar linksgrünversifften Fragen könnt ihr uns doch sicher mit links, äh rechts, beantworten.

Schleppende Grüße
Eure
#HoGeSatzbau

#DefendEurope
#SchiffeVersenken

Quelle:
facebook.com/identitaere/posts/1730505623634156