Europa in Angst und Schrecken

Lieber Instagramnutzer,

wo wir eben schon bei wahrhaften Heldentaten waren, machen wir doch gleich mit dir weiter.

„Erzeugen wir Angst in Europa.“

(Toll, das nennen wir mal einen grandiosen Plan. Angst ist ja dafür bekannt, der beste Berater zu sein.)

„Vom 30.09. […][–] 02.10.2016 schlägt jeder[,] der diese Nachricht liest[,] eine entgegenkommende Kopftuchmuslima oder Negerin mit der Faust ins Gesicht und geht danach weiter.“

(Das ist in der Tat eine von Stolz und Ehre geprägte Aktion. Aber bitte nur in dieser Zeitspanne, alles andere wäre falsch!)

„Kein zweiter Schlag, au[…][ß]er sie wehrt sich[.] Keine Beschimpfungen, einfach weitergehen[.]

So erzeugen wir unter den Moslems und Niggern Angst. Die Frauen werden entweder zuhause bleiben[,] oder nur mit Männern auf die Straße gehen.“

(Die ihr dann aber nicht schlagt, weil ihr ja die großen und heldenhaften deutschen Männer seid und euch ausschließlich auf die Frauen konzentriert.)

„Wir sorgen dafür, dass […][s]ie ihr Verhalten ändern.“

(Denn es ist ein deutsches Privileg, Frauen zu schlagen.)

„Informiert eure Facebookfreunde!
Wenn an diesem Wochenende 200 Einheimische zuschlagen, dann erreichen wir damit europaweit Aufmerksamkeit!“

(Ihr werdet berühmt und berüchtigt in die Geschichtsbücher eingehen, als die, die ihre Autokennzeichen aus Protest verkehrt herum aufhängen, rote Rosen auf Flaggen legen und Frauen ins Gesicht boxen. Als wahrhaftige Helden also. Beneidenswert.)

„Soldaten ziehen ins Manöver, das ist unser erstes Manöver!“

(Und danach überlegt ihr euch etwas Neues? Wir sind gespannt! Wie wäre es mit Denken?)

Ins Gesicht geboxte Grüße.
Deine #HoGeSatzbau via Hooligans Gegen Satzbau http://ift.tt/2dxl2qp