Social-Bots: Mehr Dreck geht doch gar nicht

In der aktuellen Diskussion um die sogenannten Social-Bots, künstliche „Nutzer“, die in sozialen Netzwerken für ein politisches Zerrbild sorgen, stelle ich mir die Frage, was diese der AfD noch bringen könnten, denn schließlich hat sie doch schon die Asozial-Bots, nämlich Menschen, die seelen-, gehirn- und herzlos Propaganda verbreiten. Also eigentlich kein großer Unterschied, oder?
Ok, ein Gutes hätte es vielleicht: Die Social-Bots erkennen wir dann vermutlich an korrekter Schreibweise. 

Mehr dazu: http://m.spiegel.de/spiegel/a-1117955.html
 Voll automatisierte Grüße.

#RoboGeSatzbau