The Ei of the Fuhrer

Hallo Pascal und Marcus,

das nennen wir doch mal eine sachliche Diskussion über den Beruf und die Leibspeise von Herrn Hitler. Wir danken euch für euren kulinarischen Ausflug.

Pascal:
„Leute[,] Herr [H]itler war ein guter Mensch und […][auch W]irt[, und seine Eiernockerln mit Salat werden] auch in Zukunft immer [meine Leibspeise] bleiben[.]”

Marcus:
„Hahahahahahaha[,] […][Eiernockerln] für 6 Millionen Juden[,] du Spacken[?!] […][So viele Eier und Salat] hat es nie gegeben[…][.][ ][M]an bist du [g]eistig[…][b]ehindert[!][…]”

Tipps:
1. Eure Rechts-Schreibung beherrscht ihr bis zur Perfektion, jedoch müssen wir euch mitteilen, dass eure Rechtschreibung sehr zu wünschen übrig lässt und uns an eurer wahrhaften Deutschhaftigkeit zweifeln lässt.
2. Wir müssen Marcus recht geben, so viele Eier haben die Deutschen (und Hitler selbst) nun wirklich nicht.
3. Es gibt Aussagen in Deutschland, die sind von der Meinungsfreiheit nicht gedeckt, dazu gehört zum Beispiel die Holocaustleugnung, die auf der Quellseite zum Glück üüüüberhaupt nicht zu finden ist.

Kulinarische Grüße
Eure
#HoGeSatzbau

Quelle:
facebook.com/permalink.php?story_fbid=265115947305694&id=100014218721679