Von Alice Weidel, Bürgerwehren und linken NoGoAreas

Guten Morgen Alice Weidel,
hallo AfD Schleswig-Holstein,
hallo Jörg Nobis,

wir hoffen sehr, dass Sie sich von Ihrem gestrigen Ausflug ins gefährliche Kiel erholen konnten. Unglaublich, wie mutig und heldenhaft Sie sich auf die Suche nach „linken NoGoAreas” begeben haben und tatsächlich fündig wurden, wie Ihrer Seite zu entnehmen ist.  

„Morgen wird unsere ‪AfD-Bürgerwehr‬ mit ‪Joerg_Nobis_‬& ‪Alice Weidel‬ in Kiel ‪Gaarden‬ prüfen[,] ob es in Kiel linke ‪NoGoAreas‬ gibt.”

Uns fehlen da allerdings noch einige Informationen, die Sie uns sicherlich weiterleiten können:
Was ist eine „linke NoGoArea”?
Wie haben Sie diese gefunden und was ist Ihnen dort Fürchterliches passiert, dass am Besten niemand diese betreten sollte?
Wenn Sie sich politisch in der Mitte verorten, wieso suchen Sie explizit nach „linken NoGoAreas”?
Wieso muss sich die AfD mit einer „Bürgerwehr” gegen Bürger wehren, wo sie sich doch als „das Volk” sieht?

Fragen über Fragen, die Sie als Spitzenkandidatin sicherlich gerne beantworten. 

Bürgerwehrige Grüße
Ihre
#HoGeSatzbau

Quelle:
mobile.twitter.com/AfD_LV_SH/status/857927223873089536