Zufälle gibt’s…

Zufällig ist Tag der Deutschen Einheit. 
Zufällig versammelt sich ein pöbelnder Mob, der Goebbels Zitate in der Hand hält, Affengeräusche von sich gibt, wenn er jemanden mit anderer Hautfarbe sieht und Menschen derart Angst macht, dass sie anfangen zu weinen. 
Zufällig ist Lutz Bachmann dabei. 
Ganz zufällig hatte er im Vorfeld hierfür einen Aufruf in Form einer eigens hierfür erstellten Facebook Veranstaltung zur Raucherpause veröffentlicht und in vielen Postings und Kommentaren darauf hingewiesen. 
Was für ein Zufall, dass diese Veranstaltungseinladung eine konkrete Uhrzeit, einen Treffpunkt und die Ankündigung, dass weitere Informationen über Twitter bekannt gegeben werden, enthält. 

Bei all den Zufällen ist es ja kein Wunder, dass die Polizei Sachsen diese Versammlung als harmlos einstuft, auch wenn gar keine Versammlung angemeldet wurde und es somit auch keinen Veranstaltungsleiter gab, und aufgrund der Sicherheitslage eigentlich alle Versammlungen in der Innenstadt untersagt waren.
Sagt bloß, das waren alles gar keine Zufälle? Wir sind schockiert!

Nun wurden der gute Lutz und sein Kamerad Siegfried Däbritz wegen Verstoßes gegen das Sächsische Versammlungsgesetz durch die Stadt Dresden angezeigt. 
Unfassbar. 

Wäre schön, wenn nun zufällig das Ganze auch mal Konsequenzen auf die Versammlungsleiterrollen der beiden und die Genehmigung von Pegida Demonstrationen in Dresden hätte. 

Verrückt. 
#HoGeSatzbau

Quelle:
dnn.de/Dresden/Lokales/Stadt-Dresden-zeigt-Pegida-Chefs-Bachmann-und-Daebritz-an
facebook.com/

lutzbachmannofficial/posts/1368430269848634

polizei.sachsen.de/de/45208.htm